Kloster im Gefängnis - eine besondere Form geistlichen Lebens

Worum es geht

Gott im Gefängnis aufzusuchen und zu finden – in jedem einzelnen Menschen: Das ist generell ein Auftrag der Gefängnisseelsorge. Meditation im Gefängnis als geistliche Praxis anzubieten, aus dem reichen Schatz der Frömmigkeit der Mystik und der Klöster zu schöpfen: Dieser Ansatz ist eine Vertiefung unseres Auftrages. In der Stille zu sich selbst und zu „Gott“ zu finden ist eine Möglichkeit, die wir Gefangenen seit einigen Jahren an verschiedenen Orten in verschiedenen Formen anbieten.

Eine Praxis der Freiheit

Gefängnisse sind Orte inneren und äußeren Zwanges. Menschen sind dort ihrer Freiheit beraubt und gleichzeitig dazu gezwungen, sich mit sich selbst und ihrer Verantwortung zu befassen. Übung der Stille ist eine Einübung in die „Möglichkeit der Freiheit mitten im Zwang“ (Helmut Gollwitzer). Es ist ein Angebot, die Zeit auch geistig nicht als „tote“ Zeit zu erfahren, sondern Einsichten zu stärken und zu fördern. Umkehr und Neuorientierung sind nur möglich in einem inneren Raum der Annahme und der Versöhnung. Gefangene haben solch einen inneren Raum in Übungen der Stille für sich entdeckt.

Verschiedene Formen

Inspiriert von dem schwedischen Modellprojekt „Kloster im Gefängnis“, in dem 30tägige Exerzitien für Inhaftierte angeboten werden, gibt es in der JVA Schwäbisch Gmünd seit dem Jahr 2009 einmal im Jahr eine Schweigewoche „Kloster im Gefängnis“ unter einem biblischen Thema, mit Arbeitszeit im Schweigen, Meditation und Tagzeitengebeten. Seit 2011 ist dort eine eigene „Klosterabteilung“ mit 8-12 Plätzen eingerichtet, in der auch Externe – Gefangene wie geistliche Gruppen – „Kloster im Gefängnis“ bereits erlebten. In der sozialtherapeutischen Anstalt Baden-Württembergs auf dem Hohenasperg bei Ludwigsburg finden seit 2009 regelmäßig Einkehrtage sowohl mit Männern aus der Sozialtherapie als auch mit Bediensteten statt. in der JVA Rottenburg werden regelmäßig „Exerzitien im Alltag“ für Gefangene angeboten, und seit 2015 auch Einkehrtage. In zahlreichen Anstalten wie Siegburg, Frankfurt, Wiesbaden, Butzbach und Heilbronn gibt es wöchentliche, durch die Gefängnisseelsorge durchgeführte Meditationsangebote.